Startseite

Wir freuen uns, dass Sie noch einmal unsere Homepage besuchen. Hier finden Sie Ihre Fragen und die Antworten zu Interlaken macht Dampf! Auch die positiven und die negativen Rückmeldungen zum Dampffestival finden Sie hier.

Resumé:

Wir vom Organisationskomitte wurden vom Besucheransturm komplett überrascht und auch überfordert. Wir entschuldigen uns bei allen Besuchern, die lange Wartezeiten beim Eingang und beim Besuch der Ausstellung in Kauf nehmen mussten. Auch für die Unzulänglichkeiten bei der Infrastruktur und der Information der Besucher entschuldigen wir uns. Dieses Festival war unser erster Grossanlass, den das Team der Ballenberg Dampfbahn durchgeführt hat.

Wir danken allen Dampffreunden für das Entrichten des Solidaritätsbeitrages von 20.- Franken. Nur mit diesem Beitrag ist es überhaupt möglich, dass ein Festival durchgeführt werden kann. Zum Beispiel kostet ein Extrazug Bern – Interlaken Ost und zurück die Kleinigkeit von 10'000.- Franken. Nur mit den Fahrpreisen lässt sich so eine Fahrt nicht finanzieren. Streckenkosten, Abstellkosten, Sicherheit, Brennstoffkosten, nicht ehrenamtliches Personal und so weiter treiben die Kosten in die Höhe.

Wir danken auch denjenigen „Dampffreunden“, die nach dem Motto „Geiz ist geil“ an der Strecke stehen, wunderschöne Fotos schiessen können, über die Organisation keinen guten Faden lassen und sich noch unter Umgehung der Abschrankungen auf das Festgelände schleichen, damit sie sich den Solidaritätsbeitrag sparen können! Dank solchen „Dampffreunden“ wird die Durchführung weiterer Dampffestivals in Frage gestellt.

Die vorherrschende Meinung, dass kein Solidaritätsbeitrag verlangt werden dürfe, widerspricht komplett der Realität! Die Infrastruktur und die nicht ehrenamtlichen Helfer müssen auch finanziert werden, da wir keine grosszügige Unterstützung von Sponsoren hatten.

Für das Organisations-Kommite der OK-Chef Roger Henchoz

Letzte Aktualisierung:   Donnerstag , 10. Juni 2010   20:00